Wie Sie richtig Frauen ansprechen, um Sie als Freundin zu gewinnen.

Wie Sie richtig Frauen ansprechen, um Sie als Freundin zu gewinnen. Lernen Sie, was Männer schüchtern macht und warum.

Ja, das Ansprechen von Frauen macht uns Männer viele Probleme. Dabei muss dies gar nicht sein. Frauen sind von Wesen her schon auf viel Kommunizieren programmiert. Wer viel kommuniziert, der redet in der Regel auch gerne. Wahrscheinlich kennen Sie dies von ihrer eigenen Freundin. Während Sie bereits nach einigen Sätzen das Gefühl haben, dass Sie ihren gesamten Tagesablauf umfassend dargelegt haben, legt ihre Freundin gerade erst richtig los. Sie erzählt von den Kollegen, von dem Chef, von der Freundin und sogar von dem Freund der Freundin. Wenn Sie ihren Pechtag haben und Sie ihren Glückstag, dann kommt eventuell noch die Freundin, der Freundin, dessen Freund ins Spiel. Und zu diesem Zeitpunkt verstehen Sie nur noch Bahnhof. Willkommen in der Kommunikation zwischen Mann und Frau.

Warum haben wir Männer Angst davor Frauen anzusprechen, obwohl Frauen doch so gerne sprechen?

Es liegt wie so oft an unseren unbewussten Denkmustern. Die Urmenschen haben in kleinen Gruppen zusammengelebt. Durch die niedrige Mitglieder einer Gruppe, war die Gefahr gegeben, dass sich ein man durch "falsches Benehmen (falsches ansprechen von Frauen)" einen Korb einfängt. Dies hätte eventuell dazu führen können, dass keine Frau sich mehr mit Ihn paaren möchte. Oder, dass er sogar aus der Gruppe rausgeworfen wird. Was unter Umständen zu seinen Tod führen könnte, da er kein Schutz von der Herde mehr hätte. Sie sehen das unbedachte Frauen ansprechen war damals sehr gefährlich.

Heute brauchen wir keine Gruppe mehr, die uns schützt. Trotzdem bekommen manche Männer Schweißausbrüche, wenn Sie eine Frau ansprechen möchten. Fragen schießen durch den Kopf:

  • Wie soll ich die Frau ansprechen?
  • Ist jetzt überhaupt der richtige Zeitpunkt?
  • Soll ich direkt flirten oder doch nur nach der Uhrzeit fragen?
  • Was soll ich ihr sagen?
  • Ist Sie überhaupt Single?
  • Was ist, wenn sie mir einen Korb gibt?
  • Was ist, wenn Sie es ihren Freundinnen erzählt?
  • Was ist, wenn meine Freunde davon erfahren?

Erkennen Sie diese Muster? Genau diese instinktiven Fragen machen Männer schüchtern. Und rauben jede Chance mit einer Frau in Gespräch zu kommen. Wichtig ist zu begreifen, dass wir soziale Wesen (Herdentiere) sind. Wenn etwas eine Gefahr für unsere soziale Akzeptanz bedeutet, versuchen die instinktiven (unbewussten) Muster in uns dies zu vermeiden. Das unbedachte ansprechen einer Frau hatte damals die Gefahr, dass wir von der schützenden Gruppe ausgeschlossen werden. Heute haben wir Angst, dass uns unsere Freunde auslachen. Werden Ihnen die parallelen deutlich?

Da diese Muster unterbewusst ablaufen, ist es nur sehr schwer diese zu ändern. Es ist nicht unmöglich, aber es erfordert Selbstdisziplin, um an seiner eigenen Persönlichkeit zu arbeiten. Wie man richtig an seiner Persönlichkeit feilt, um attraktiv auf Frauen zu wirken und welche Abkürzungen es gibt, wird in anderen Artikeln dieses Blogs bearbeitet. Es ist nicht möglich von heute auf Morgen seine komplette "Grundprogrammierung" zu ändern, um am nächsten Tag einfach Frauen ansprechen zu können. Gott oder Internet sei Dank brauchen wir dies auch nicht zu tun. Den für die Zwischenzeit gibt es für den Kontaktaufbau und das Ansprechen von Frauen gute Alternativen.

Frauen ansprechen im Internet. Ist das vielleicht die Lösung für schüchterne Männer?

Um eins klar zu stellen: Nicht nur ein schüchterner Mann profitiert vom Internet-Dating, sondern alle Männer. Das Internet ermöglicht es uns, aus einer gedeckten Position die richtige Frau auszuwählen, anzuvisieren und uns anzunähern. Dies alles, ohne die herkömmlichen Gefahren einzugehen, vor einer Frau sprachlos dazustehen. Oder bei einem Korb von unseren Freunden lächerlich gemacht zu werden.

Grundsätzlich bringt die "Frauensuche" im Internet folgende Vorteile mit sich:

  • Große Auswahl an Frauen (potentielle Partnerin / Freundin)
  • Einfache Suche nach Frauen durch Standort-, Alters- und Hobby-Angaben.
  • Anonyme Kontaktaufnahme.
  • Die Frau muss nicht live angesprochen werden (Gut für schüchterne Männer).
  • Der Mann kann das soziale Umfeld der potentiellen Freundin heimlich analysieren.

Aber ich muss hier auf die Bremse drücken, bevor alle Männer jetzt sich unvorbereitet ins Internetabenteuer "Freundin finden im Internet" stürzen. Weil sonst die Chance sehr groß ist, dass Sie sich einen Korb nach den Anderen einfangen und mir dann vorwerfen, ich hätte Sie mit falschen Informationen versorgt :-).

Natürlich ist es richtig, dass das Medium Internet für die Freundin suche ein hervorragendes Instrument darstellt. Aber auch hier kommuniziert ein weibliches Wesen, nämlich die Frau, mit ein männliches Wesen, nämlich den Mann. Das hier Ärger vorprogrammiert ist, wenn man im allgemeinen nicht die weibliche Kommunikationspsychologie versteht, möchte ich rein vorsorglich hier erwähnen.

Lesen Sie weiter

Zusammenfassung für Schnellleser

In einem Gespräch mit einer Frau, muss der Mann weiblich sprechen und männlich wirken. Wie Sie diesen Spagat am elegantesten machen, wird in anderen Blogartikeln ausführlich dargelegt. Es ist wichtig, dass Sie folgendes von diesem Artikel mitnehmen:

  1. Die Angst eine Frau anzusprechen ist instinktiv in jeden Mann vorhanden.
  2. Man kann an seiner Persönlichkeit arbeiten, um weniger schüchtern mit Mädchen (für die Jungs) oder Frauen (für die Männer) zu sprechen. Allerdings bedarf dies Selbstdisziplin, um an sich zu feilen.
  3. Freundin finden im Internet ist nicht nur möglich, sondern bringt auch zahlreiche Vorteile mit sich. Unter anderem spürt Mann weniger Angst beim ansprechen einer Frau.
  4. Das Internet ermöglicht es uns, vor der Kontaktaufnahme viel über die Frau zu erfahren. Je mehr man über Frauen im voraus weiß, desto einfacher kann man später die Frauen ansprechen, um Sie in einen Gespräch zu verwickeln.
  5. Trotz Internet-Dating ändern sich die grundlegenden Gesprächsmuster von Mann und Frau nicht. Wer unvorbereitet auf die Freundin Suche im Internet geht, wird unvermeidlich viele Fehler machen und im schlimmsten Fall aufgeben. Wer das Reden mit Frauen beherrscht, der wird im Internet eine große Anzahl von Frauen finden, die er früher oder später als seine Freundinnen vorstellen wird.

Ich hoffe Sie konnten für sich einige wichtige Erkenntnisse aus diesen Artikel mitnehmen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie ihre Meinung zu diesem Thema mitteilen würden. Denken Sie auch, dass eigentlich alle Männer beim ansprechen einer schönen Frau schüchtern sind? Manche mehr, andere weniger (vielleicht weil Sie an sich gearbeitet haben)? Oder sind Sie ganz anderer Meinung? Sind Sie einer der glücklichen, die Frauen ansprechen, ohne mit der Wimper zu zucken? Schreiben Sie doch jetzt einfach einen Kommentar und teilen Sie ihre Meinung mit der Lesergemeinde von "Freundin finden im Internet".

Freundliche Grüße

Ihr David Desju

Dieser Artikel ist der erste Beitrag zum Thema: Wie Sie richtig Frauen ansprechen, um Sie als Freundin zu gewinnen von der gleichnamigen Artikelserie. Diese Serie wird nach und nach auf www.freundin-finden-im-internet.de veröffentlicht.

Über David Desju

Verführung ist eine Kunst für die, die es nicht verstehen. Und Handwerk für die, die sich mit der Psychologie der Frauen auseinandergesetzt haben! Das ist die Aussage von David Desju. David ist Flirtforscher, der NLP-, Hypnose-, und Suggestionstechniken auf die Wirkung beim anderen Geschlecht untersucht hat. Er sagt: „Wir verkaufen uns selbst täglich, warum nicht dabei professionell vorgehen?“ Frauen ansprechen, Attraktivität erzeugen, emotionale Bindung aufbauen und schließlich verführen durch Einsatz der richtigen Kommunikationsmittel, ist Thema seiner Internetseite: www.Freundin-finden-im-Internet.de .
Dieser Beitrag wurde unter Frauen ansprechen - Wie, wann und wo? abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>